Herbstwanderung 02.10.2016
herbst 2016_1Die wunderschöne, von Sebastian geplante Herbstwanderung führte die 11 Teilnehmer vom Schützenhaus über Junkershausen, Kreuzstraße zur Saaletalbrücke, dem Neumühlegraben entlang zum Kilchesbrönn. Auf dem Sitzplatz der Jagdgenossenschaft gab es eine kleine flüssige Stärkung, bevor man zum Schützenhaus weiter marschierte. Mit einem geselligen, Bayerischen Abend (Weißwürste, Leberkäs, Gerupfter, Laugenstangen usw.) fand der Tag dann sein Ende. Ein kleiner Wermutstropfen: Allgemein wurde dabei "die Jugend" etwas vermisst. 
30 Jahre BSV Herbede - SV-Wülfershausen, 26.-28.08.2016
mehr dazu siehe "Wie ging es los mit dem BSV Herbede"
Ferienprogramm "Biathlon", 26.08.2016
blasrohreierlauf"Biathlon", damit das Kind einen Namen hat. Bei Sackhüpfen, Eierlaufen, Dart, Dosenwerfen, Balangsieren auf dem Balken gehört da ja eigentlich nicht dazu. Mit RedDot (Schiessen mit Licht) geht dann ja eher schon in die Richtung Schiessen. Die 13 Kindern hatten dann aber auch besonderen Spass an der neuesten Disziplin des Bayer. Schützenbundes, dem Blasrohrschiessen. Nach guten zwei Stunden war dann alles vollbracht und Schützenmeister Sebastian Behr konnte die Sieger ehren.
"Super war’s ... ein schöner Nachmittag... hat uns sehr gut gefallen..." (zitiert H. Friedrich die Kinder) Lob, das dem Schützenverein Wülfershausen und seinen ehrenamtlichen Mitgliedern für das Ferienprogramm natürlich gut tat.
Mannschaftsaufstellung mit anschließendem Spanferkelessen
In der nächsten RWK-Runde ist der SV Wülfershausen in der Bezirksgruppe, der Gaugruppe, der A und aufgelegt vertreten. Eine B-Mannschaft kann leider mangels Schützen nicht mehr angelegt werden. Das wurde am 25.06.2016 von den aktiven Schützen ab 17:00 Uhr besprochen, bevor dann ab 18:00 Uhr alle Mitglieder zu einem Spanferkelessen eingeladen waren. Es waren dann auch insgesamt 23 Personen anwesend.
Hurra - geschafft: Aufstieg in die Bezirksgruppe!
Neu in der Bezirksgruppe Nord 2016Am 25.04.2016 ist es Markus Bach, Matthias Leber, Andreas Schuhmann und Ihrem Mannschaftsführer in Niederlauer gelungen, mit 1472:1443 gelungen ihren Aufstiegskampf-Gegner Elfershausen zu schlagen. Herzlichen Glückwunsch!
Zuvor hatte das Quartett in der Gauoberliga mit 19:5 Punkten die Meisterschaft geholt. Mit einem Durchschnittsergebnis von 380,2 Ringen sticht Raphael Hikel aus der ansonsten gut beieinanderliegenden Mannschaft auch überregional in dieser Klasse hervor.
Ein Grund sicher für den Aufstieg: Training auf modernster Schießanlage.
Königs und Ritter 201609.01.2016 Wir haben ein neues Königshaus
28 Mitglieder haben am Königs- und 9 am Vereinsmeisterschaftschießen teil genommen. Der neue Schießmodus beim Königsschießen wurde gut aufgenommen. Sportwart Christian Irtel verstand es, die Siegerehrung recht spannend zu gestalten.

weitere Bilder